Körpergefühl und Körperwahrnehmung

können über alle Bewegungsprogramme geschult werden, wenn die Aufmerksamkeit dorthin gelenkt wird. Wenn Körpersymptome als Schmerz bezeichnet werden:

1) ist das eine sehr ungenaue Beschreibung - jedes Körpersymptom ist sehr individuell

2) wird Schmerz als etwas Schlechtes bewertet

3) wird Schmerz abgewehrt - über Ablenken / Schmerztabletten und letztendlich mittels erhöhter Muskelspannung

 

Eine detaillierte Beschreibung des Körpersymptoms ermöglicht eine neutrale Betrachtung und erspart das Abwehrprogramm.Eine gute Körperwahrnehmung ermöglicht Rückschlüsse auf Vorgänge im Körper und damit ein gezieltes Training. Des Weiteren werden Bewegungen mit Schmerzpotential in einem früheren Stadium bemerkt und können individuell variiert werden.